de / en

Öffentlichkeitsarbeit

Die Erd- und Umweltwissenschaften liefern einen essentiellen Beitrag für die anstehenden Zukunftsfragen zur Gestaltung unserer Umwelt und Gesellschaft im 21. Jahrhundert. Allerdings zeigt sich immer wieder, dass erdwissenschaftliche Forschungsergebnisse der breiten Bevölkerung nicht bekannt bzw. nicht verstanden sind und von politischen Entscheidungsträgern nicht wahrgenommen oder in Entscheidungsprozessen nicht optimal berücksichtigt werden. In der Öffentlichkeitsarbeit möchten wir deshalb sowohl die allgemein neugierige Öffentlichkeit, fachlich interessierte Schülerinnen und Schüler als auch Fachpublikum über die aktuellen Forschungsergebnisse der Potsdamer Erd- und Umweltwissenschaften informieren.

Es ist unser zentrales Anliegen, das gebündelte Know-how der Potsdamer Erd- und Umweltwissenschaften für Menschen aus verschiedenen Kulturen und mit unterschiedlichem Bildungshintergrund zugänglich zu machen und die Wissens-kommunikation zu fördern. Erdwissenschaftliche Daten sollen so aufbereitet werden, dass sie einer breiten Bevölkerung verständlich sind. Hierbei ist es auch wichtig, unterschiedliche kulturelle und gesellschaftliche Normen der Wissensaufnahme und -verarbeitung in die Präsentation unserer Forschungsergebnisse zu integrieren.

Mit der GeoUnion Deutschland und dem IASS zusammen hat der Forschungsschwerpunkt das Netzwerk GeoEducation etabliert, welches Materialien für den Geounterricht sammelt und Lehrerfortbildungen anbietet.

In der Öffentlichkeitsarbeit arbeiten wir mit Experten des Wissenschafts-journalismus, der Politik- und Verwaltungswissenschaften, der graphischen Visualisierung (Print, Computer, 3D) sowie der medialen Umsetzung (Spiele, Comic, Film) eng zusammen (HFF Potsdam).

> download PDF Profilbereich „Die Erde im Blick“ (1.4 MB)